Bademode für große Größen

Bademode für große Größen

Hilfe es ist Sommer! Die Sonne scheint, der Urlaub naht. Aber der Gedanke sich halbnackt und dennoch entspannt am Strand zu zeigen befördert dir erste Schweißperlen auf die Stirn? Keine Panik – für kurvenreiche Fashionistas gibt es tolle Möglichkeiten im und am Wasser eine gute Figur zu machen.

Swimwear for web

Noch nie zuvor gab es so viele Styling Möglichkeiten für den Strand. Ich persönlich bin recht glücklich mit den aktuellen Badetrends für füllige Frauen. Hier meine TOP-5 Bademode Trends für große Größen:

  1. Tankini: Der Vorteil des Tankini Tops ist, dass du dein Dekolleté gut betonen kannst und dabei dein Bauch umspielt wird. Neben klassischen Badeanzügen und Bikinis haben die Tankinis die Welt der Bademoden für große Größen erobert. Wenn man mehrere Exemplare des praktischen Zweiteilers besitzt, kann man diese gut miteinander kombinieren.
  2. Badekleider: Badekleider kennen wir noch aus alten Filmen. Bademode-Designer haben aus der züchtigen Variante des vorherigen Jahrhunderts einen wahren Wohlfühltraum für füllige Frauen geschaffen. Zugegeben – ein wenig gewöhnungsbedürftig sehen sie schon aus die Badeanzug-Kleider. Aber der Vorteil der Badekleider liegt klar auf der Hand. Viel Stoff bringt auch viel Körperstütze mit sich. Zusätzlich bedeckt das Kleidchen die Oberschenkel. Ein toller Ausschnitt und ein Schlitz im Rock können ein Badekleid auch durchaus sexy wirken lassen.
  3. Baderock: Der Baderock lässt sich sowohl zum Tankini als auch zum Bikini kombinieren. Auch er bedeckt die Oberschenkel und bietet breiten Hüften Unterschlupf. Den Baderock gibt es sowohl mit als auch ohne integrierten Slip.
  4. High Waist Bikini: Wer Lust auf Bikini hat, dem sei der High Waist Bikini ans Herz gelegt. „Steh zu deinem Körper und zeig was du hast“, ruft Plus Size Bloggerin GABIFRESH (gabifresh.com) in die Welt hinaus – und bringt unter dem Namen „Fatkini“ stylische High Waist Bikinis auf den Markt. Sie hat einen wahren Bikini-Trend für füllige Frauen losgetreten und für swimsuitsforall.com eine eigene Linie designt.
  5. Badeanzug: Der Klassiker der Bademoden für große Größen ist der Badeanzug. Früher die einzige Alternative zum Bikini, kommt der Badeanzug dennoch nie aus der Mode. Raffinierte Schnitte für jeden Figurtyp und tolle Ethno-Prints machen den Badeanzug für Curvy Girls zu einem Evergreen für heiße Sommertage.

Shopping-Tipps – Bademoden für große Größen

Du hast dein Lieblingsteil gefunden? Dann achte beim Kauf auf gute Qualität. Egal welches Schwimmtextil dein modischer Favorit ist. Beim Shoppen von Plus Size Bademode ist es besonders wichtig, auf hochwertige Materialien zu achten. Dein Augenmerk solltest du auf folgende Funktionalitäten legen:

  • stützende bzw. unterstützende Textilien
  • verstärkte Einsätze an Bauch, Hüfte und/oder Brust
  • breite Träger, die nicht einschneiden
  • vorgeformte BH-Körbchen für eine gute Form

 

Genieße den Sommer & love your curves.

Melanie

Badespass für alle

Copyright:

Titelbild + Galaxy Bikini + Schlussbild: gabifresh.com

Tankini: Stéphanie Zwicky

Buntes Badekleid: yoursclothing.co.uk

Lachsfarbenes Badekleid: lanebryant.com

Baderock: swimsuitsforall.com

High Waist Bikini: ullapopken.at

Badeanzug schwarz/gold: universal.at

Badeanzug türkis: Swimsuitsforall.com

Badeanzug schwarz: Swimsuitsforall.com

  • Die Auswahl der gezeigten Teilchen ist dir wirklich gut gelungen, gefällt mir alles sehr gut 🙂 Ich habe mich dieses Jahr das erste mal in einen Bikini getraut! zwar nur im Garten und nicht in der Öffentlichkeit, aber der erste Schritt ist gewagt und ich habe mich sehr wohl gefühlt, so vom Körpergefühl her.

    liebe Grüße

    Elli

    • Melanie Jungwirth

      Liebe Elli,

      Gratuliere, das ist toll. Step-für-Step zum Bikini Glück. Erst im Garten, dann auf der Poolparty bei Freunden und im nächsten Urlaub vielleicht schon “Woohooo – Badeanzug – was’n das?”
      Weiter so!

      love your curves
      Melanie

    • Liebe Elli,

      Gratuliere, das ist toll. Step-für-Step zum Bikini Glück. Erst im Garten, dann auf der Poolparty bei Freunden und im nächsten Urlaub vielleicht schon “Woohooo – Badeanzug – was’n das?”
      Weiter so!

      love your curves
      Melanie