Bandana: quadratisch, praktisch, Tuch!

Bandana: quadratisch, praktisch, Tuch!

Jeder kennt sie & meine Jugend wurde von ihnen geprägt: Die quadratischen Bandana Tücher verleihen jedem deiner Looks den letzten Schliff.

Früher waren Bandana Tücher aus hartem Baumwollstoff, aber mittlerweile gibt es die praktischen quadratischen Tücher auch aus feinster Seide oder anderen leichten Stoffen. Beim letzten Mal Schrank Sortieren fiel mir ein  solches Tuch entgegen und zu Beginn wusste ich nicht so richtig wie ich es nun tragen soll. Natürlich gibt es die klassische Art, das Tuch in ein Dreieck falten, immer einen 4 cm breiten Streifen runterfalten, um den Hals zu wickeln und schlussendlich zuzubinden, aber man will ja auch nicht immer aussehen wie eine Fluglinienbegleiterin.

Genau aus diesem Grund habe ich mich auf die Suche begeben, was man denn so mit einem Bandana Tuch alles machen kann. Youtube , Instagram und Co. bitten ein großes Spektrum an Inspiration und auf der Videoplattform gibt es unzählige Anleitungen zum Binden und Falten der Bandana Tücher. Mein Fazit vorab: Das Bandana passt wirklich zu jedem Anlass und pimpt dein Outfit richtig auf. Meine drei Lieblingslooks mit dem Bandana Tuch gibt’s jetzt!

Bandana und die Hippie-Zeit

Bandanas und Woodstock vertragen sich nicht? Oh doch! Und zwar wird mein erster Look von der „All you need is love“-Zeit geprägt. Einfach das Bandana Tuch zu einem Dreieck falten und von der Spitze weg nach innen falten bis ein 3cm dicker Schal entsteht. Das Haar entweder locken oder glätten, einen Mittelscheitel ziehen und das Bandana um den Kopf wickeln. Die Enden könnt ihr entweder zuknoten oder eine große Schleife binden.

Visa1

Bandana: mit den Sixties auf Tuchfühlung gehen

Ich gebe es zu, ich kann mit meinen Haaren nicht wirklich was anfangen, meistens trage ich einen glatten Pferdeschwanz, da mein Haar dünn und fein ist. Aber manchmal ist ein schlichter Ponytail echt langweilig und so peppt das Bandana den schlichten Hairstyle auf, einfach das Tuch dünn zusammenfalten und um den Hinterkopf bis zum Haaransatz binden. Das Tuch ein Stück nach hinten schieben und mit Schiebespangen befestigen. Und schon macht man eine Zeitreise zu den aufregenden Sixties, roter Lippenstift und ein schwarzer Lidstrich sind auch noch wünschenswert.

Visa1

Das Bandana als Accessoire

Das Bandana ist unglaublich vielseitig, es kann auch als Armband getragen werden oder man kann es ganz einfach zum Taschenanhänger umwandeln.

Ich habe mich für letzteres entschieden und hänge mir das quadratische Tuch an einen Henkel meiner Handtasche. So hat man das Tuch immer dabei und kann es kurzfristig auch als Halstuch verwenden, falls der Wind mal wieder stärker bläst.

Visa1

Habt ihr euch schon ein quadratisches Tuch zugelegt? Bandana Tücher in gedeckten Farben sind übrigens auch noch richtige Herbstaccessoires!

Alles Liebe,

Eure Anna