Fenster 23: Weihnachts-Dessert vegan

Veganes Dessert

Es gibt viele tolle Desserts, aber mein Favorit ist eindeutig Crumble in the Jungle von Attila Hildmann. Diese vegane Nachspeise ist nämlich einfach zu machen, schmeckt lecker, sieht schön aus und: liegt nicht im Magen!

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wieso das Dessert Crumble in the Jungle heißt… aber ich nehme mal an, dass das “Crumble” sich auf die Keksschichten bezieht, und dann wird das “Jungle” wohl die Mischung aus Creme und Beeren beschreiben… Auf jeden Fall schmeckt es wahnsinnig gut. Das genaue Rezept findet ihr in “Vegan for fun” von Attila Hildmann. Ich habe es etwas verändert und dieses Mal wie folgt zubereitet.

Das braucht ihr: Zutaten für das vegane Dessert

  • 300 g Beeren, frisch oder tiefgekühlt
  • 150 ml Sojaschlagsahne (eiskalt, sonst wird sie nicht steif)
  • 300 g Sojajoghurt
  • 6 vegane Doppelkekse
  • 1 Pkg Vanillezucker

Und so geht’s: wir machen Crumble in the Jungle

  1.  Kalte Sojasahne aufschlagen und Sojajoghurt unterheben.
  2. Beeren mit Vanillezucker vermischen.
  3. Kekse in einen Gefrierbeutel legen und diesen oben zubinden.  Dann mit einem schweren Gegenstand draufschlagen, bis die Kekse schön zerbröselt sind.
  4. Nun in Gläser schichten: Keksbrösel, Beeren, Creme… bis alles aufgebraucht ist.
  5. Essen! 🙂
 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Alles Liebe,

 

Elisabeth