Flared Jeans: So kombiniert ihr sie!

Flared Jeans: So kombiniert ihr sie!

Flared Jeans – einst verpönt, mittlerweile wieder ein echter Renner. Wie ich die chicen Dinger kombiniere, das verrate ich Euch heute!

Die flared Jeans, auch Bootcut Jeans oder Schlaghose genannt – Kennzeichen der 70er Jahre – erlebte im vergangenen Jahr 2015 einen richtigen Aufschwung. Regierte jahrelang die Skinny Jeans die Modebranche, liefen plötzlich einige wieder mit Bootcut Jeans herum.

Die Hose hat einen Nostalgie-Faktor

Auch ich gehörte und gehöre immer noch zu den flared Jeans Liebhabern. Ich kann mich noch gut an meine Schulzeit erinnern. Damals hatte ich eine Jeans mit Schlag die ich am liebsten täglich getragen hätte. Irgendwann war sie einfach so kaputt, dass ich mich schweren Herzens davon trennen musste.

Im vergangenen Jahr fand ich dann zufällig eine beinahe identische Jeans. Auf meinem Modeblog habe ich euch bereits ein herbstliches Outfit mit dem schönen Stück gezeigt. Diese klassische Jeans in Dunkelblau leitete also eine neue Jeans-Ära in meinem Ankleideraum ein. Es folgten Hosen in Weiß, Schwarz und auch in Marsala. Wenn mir ein Trend gefällt, dann will ich ihn auch voll ausleben.

Die Flared Jeans ist ein Kombinationswunder

Eine flared Jeans kann man genauso vielseitig kombinieren wie eine Skinny Jeans oder eine Boyfriend Jeans. Und nur weil es sich um eine ausgestellte Jeans handelt, muss man bei der Oberbekleidung auch nicht unbedingt auf enge Klamotten setzen. Ich bin zum Beispiel ein absoluter Fan des Oversize Looks und liebe es, mehrere Lagen miteinander zu kombinieren. Psst! Flared Jeans zum Kleid ist ebenfalls eine tolle Idee!

Zur Inspiration habe ich euch schon mal zwei feine Collagen zusammengestellt. Einmal ganz entspannt in Kombination mit gestricktem Rollkragenpullover, geometrisch gemustertem Cape und coolem Hut:

Visa1

Shop the Look:

Flared Jeans in Hellblau von Fiorucci,
High Heel Stiefelette von Melrose,
Forty Degrees Leder Shopper,
Strickpullover von s.Oliver

Flared Jeans ergänzt auch Longshirts & Kleidchen perfekt

Was vielen vielleicht nicht gefällt – ausgestellte Jeans zum Kleid – finde ich super. Denn die Kombination kommt vielleicht erstmal ein wenig unerwartet, je länger man sie betrachtet, desto cooler wird sie aber. Sie ist also definitiv einen Versuch wert und einer meiner Modetipps für 2016. Bei niedrigen Temperaturen rundet ein Strickmantel den Look perfekt ab.

Visa1

Shop the Look:

Flared Jeans von Travel Couture
High Heel Stiefeletten von Buffalo
Marc O’Polo Blusenkleid
Strickmantel von APART

Ausgehend von der Jeansfarbe schaue ich, welche Stoffe und Farben ich dazu kombinieren möchte. Mir sind harmonische Kombinationen und klare Schnitte wichtig, denn die flared Jeans steht mit ihrem Schnitt ganz klar im Vordergrund. Außerdem trage ich immer hohe Schuhe dazu. Nicht nur, weil ich mir sonst ständig drauftreten würde, nein. Auch weil hohe Schuhe in Kombination mit dem Bootcut Schnitt die Beine strecken und dünner wirken lassen.

Tipp: Achtet darauf, dass die Jeans immer knapp über dem Boden endet, alles andere sieht nach Hochwasser-Hose aus!

Wie kombiniert ihre eure flared Jeans am liebsten? Oder seid ihr ein absoluter Gegner dieses Jeans-Schnittes? Ich bin gespannt, ob sie sich auch 2016 durchsetzen wird. Es schadet also nicht, in ein zeitloses Modell in Dunkelblau oder Schwarz zu investieren.

Ich freue mich auf eure Kommentare und bin schon gespannt, was ihr zu sagen habt!

Alles Liebe,
Verena