Haarstyling Hacks für Longbob

Haarstyling Hacks für Longbob

Lange Haare? Wunderschön, aber irgendwann reicht’s. Das scheinen sich zumindest die Frisurentrends für 2016 gedacht zu haben. Denn Longbobs übernehmen das Ruder!

Ich weiß, Longbobs sind schon seit rund zwei Jahren Trend, aber mir kommt vor, mittlerweile haben sie komplett das Ruder übernommen. Einstige Wallemähne-Verfechterinnen tragen stolz ihre neu- und lieb gewonnenen Bobs zur Schau und scheinen den verlorenen Zentimetern keine Träne nachzuweinen. Irgendwie auch verständlich. Schließlich symbolisieren kürzere Haare Selbstbewusstsein und Reife.

Wem steht der Frisurentrend Longbob?

Am roten Teppich ist der Longbob kaum mehr wegzudenken; Stars wie Jennifer Lawerence und Olivia Palermo tragen ihn fröhlich zur Schau. Und wem steht’s? Angeblich sind Bob-Haarschnitte perfekt für jeden Frauentyp – egal welche Gesichtsform und Haarstruktur man hat. Denn das Tolle an Longbobs ist, dass man daraus etliche unterschiedliche Styles zaubern kann.

Egal ob wellig oder glatt, wuschelig oder klassisch, mit Seiten- oder Mittelscheitel: Der Longbob kann viele unterschiedliche Formen annehmen. Dazu braucht man dann natürlich passende Styling-Geräte. Eine kleine Auswahl hab ich schon mal für euch zusammen gestellt: von Fön über Welleneisen bis hin zu Glätteisen und Warmluftbürste.

Euch steht der Sinn nach einem automatischen Lockenstab? Carina hat letztens den AutoCurler von Philips für euch getestet.

5 Tipps für gelungenes Haarstyling

Habt ihr auch manchmal Schwierigkeiten Euer Haar in Form zu bringen? Manchmal ist das Wirrwarr am Kopf ja störrischer als ein Esel. Im Laufe der Jahre bin ich drauf gekommen, dass diese Tipps auf jeden Fall zum besseren Gelingen beitragen:

  1. Basic 1: Haare so selten wie möglich waschen. Je öfter sie gewaschen werden, umso schneller fetten sie nämlich auch nach. Und dann müsst ihr ständig waschen & stylen und die Haare werden schneller stumpf und kaputt. Nix mehr mit Glanz.
  2. Basic 2: Haarkur 1x die Woche über Nacht einwirken lassen. Dann sind die Haare optimal mit Nährstoffen versorgt und stecken regelmäßiges Styling gut weg.
  3. Non plus ultra: Hitzeschutz nicht vergessen. Kennt ihr den Geruch verbrannter Haare? Ja? Dann kann ruhig noch eine Ladung Hitzeschutz drauf.
  4. Finish Teil 1: Ein paar Tropfen Haaröl zwischen den Handflächen verreiben und damit leicht über die Haare fahren.
  5. Finish für einen langen Tag/ Abend: Haarspray festigt den Look und sorgt dafür, dass das Haarstyling hält.

Was sagt ihr zum Frisurentrend Longbob? Und habt ihr vielleicht auch ein paar Haarstyling Tipps auf Lager?

Alles Liebe,

Elisabeth