Lederhose kombinieren: ein Kinderspiel

lederhose-kombinieren-whoismocca-02-titel-j

In punkto Tracht und Oktoberfest bin ich ein bisschen rebellisch veranlagt. Was das zu bedeuten hat? Lasst euch überraschen.

O’zapft is… oder so. Im Grunde kann ich da gar nicht wirklich mitreden, denn ich war noch nie auf dem Oktoberfest. So jetzt ist mein kleines Geheimnis raus. Nichtsdestotrotz habe ich etwas Trachtiges bei mir im Ankleideraum hängen. Da ich aber überhaupt kein Typ für ein Dirndlkleid bin, habe ich mir eine kurze, dunkelbraune Lederhose zugelegt. Diese kann man auf unterschiedliche Arten stylen und so viele verschiedene Oktoberfest-Looks gestalten.

Der Look

So findest du die richtige Lederhose!

Die richtige Lederhose zu finden ist oft gar nicht so einfach. Soll sie kurz, knielang oder wadenlang sein? Braun, Schwarz oder vielleicht doch aufregendes Pink? Ich habe mich bei meiner ersten Lederhose für ein klassisches Modell in Dunkelbraun der Marke MarjJo entschieden. Der traditionelle Hosenlatz ist aufwändig bestickt und die Stegträger sind mehrfach verstellbar. Außerdem hat sie eine dekorative Zierschnürung am Beinabschluss. Auch den Bund kann man von der Größe her mittels einer Schnürung etwas variieren.

Der Look

Meine Lederhose hat zudem noch zwei Eingriffstaschen vorne und eine kleine aufgesetzte Tasche hinten. Perfekt um Kleinigkeiten wie Schlüssel und Handy sicher zu verstauen. Wie viele Lederhosen ist auch diese aus echtem Ziegenvelours. Ziegenleder wird deswegen so oft für Lederhosen verwendet weil diese Lederart besonders widerstandsfähig, aber gleichzeitig auch besonders leicht, fein und geschmeidig ist.

Ich habe mich für ein kurzes Modell entschieden, da ich gerne ein um die Hüfte gebundenes Hemd oder eine Weste dazu kombiniere.

Wie kombiniert man eine Lederhose?

Ich muss zugeben,  ich habe die Lederhose nicht typisch trachtig kombiniert;  sondern eher meinem Stil angepasst. Denn als kleiner “Trachten-Skeptiker” habe ich weder eine karierte Bluse noch Schuhe mit denen ich den Trachtenlook komplettieren könnte. Darum setze ich bei diesem Outfit auf einen Mix aus sportlich, traditionell und elegant und halte es so simpel wie möglich.

Der Look

Die Off-Shoulder Bluse ist Oversize geschnitten und lässt sich daher auch super in die Hose stecken. Da die Lederhose ja eh schon recht kurz ist, schadet es nicht wenn man oben herum mehr Stoff trägt. Da man am Oktoberfest meist auch lange auf den Beinen ist, greife ich zu flachen Plateau-Sneaker in klassischem Schwarz.

Der Look

Accessoires peppen den Lederhosen Look auf!

Die schwarze Farbe wiederholt sich in der Tasche in Hundeform. Schmucktechnisch passen die Armbänder mit Brez’n drauf perfekt. Damit der Look noch etwas Farbe bekommt, trage ich rote Nägel und einen gleichfarbigen Lippenstift. Fehlt nur noch der trachtige Hut mit Feder on top und schon ich bin fertig aufgebrezelt für’s Oktoberfest.

Der Look

Wie gefällt euch mein Outfit? Würdet ihr so aufs Oktoberfest gehen?

Alles Liebe,

Eure Verena