Leuchtschild selber bauen: ein Sommer DIY

Leuchtschild selber bauen: ein Sommer DIY

Sommer, Sonne, Sonnenschein: so zumindest der Idealfall. Was dann noch fehlt? Meer. Aber mit diesem coolen Leuchtschild DIY kommt Meerfeeling zu Euch nach Hause!

Der Sommer hat ja endlich auch uns erreicht. Was ich aber zum ultimativen Sommer-Glück brauche, ist ja nicht nur die Sonne sondern auch das Meer. In einem Binnenland wie Österreich bietet die Urlaubszeit eine der wenigen Gelegenheiten, in der man endlich zum „Großen Teich“ kommt.

Dieses Jahr werde ich wohl eher in den Bergen sein, trotzdem oder gerade deshalb wünsche ich mir zumindest ein paar Tage am Meer. Damit ich das auch verständlich kommuniziere, habe ich dieses Neon-Schild gebastelt. Bräuchten wir nicht alle ein bisschen mehr Meer?

Visa1

Was du brauchst:

  • Ein dünnes Holzbrett
  • Weiße Farbe
  • Einen Pinsel
  • Eine Vorlage (für den Download meiner Vorlage hier entlang -> Leuchtschild Vorlage)
  • Washi Tape
  • Eine Bohrmaschine mit einem Bohrer vom Durchmesser des Leuchtkabels
  • 5 Meter EL-Leuchtkabel
  • Starken Klebstoff (für Holz und Plastik geeignet)
Visa1

1. Zuerst das Holzbrett weiß anmalen und trocknen lassen. Für ein reines Weiß entweder zuerst mit einer Grundierung vorbereiten oder zwei Farbschichten auftragen. Das Brett einige Stunden trocknen lassen.

Visa1

2. Die Vorlage mit Washi Tape auf das Brett kleben. Nun musst du dich entscheiden, wie du den Schriftzug anordnen möchtest.

Visa1

3. Bei den roten Kreuzchen nun Löcher durch das Loch bohren. Aber Vorsicht: am besten auf einem Tisch, der Spalten hat (ich habe hier meinen Gartentisch verwendet) oder eine harte Unterlage verwenden, die eventuell Löcher bekommen darf.

Visa1

4. So durchlöchert sollte dein Brett aussehen, wenn du die Vorlage entfernst. Am besten geht der nächste Schritt, wenn man nun auch von der Rückseite durch die Löcher bohrt, damit kleine Späne und Sprießen noch entfernt werden.

Visa1

5. Nun das Leuchtkabel durch die Löcher fädeln. Da es etwas steif ist, lassen sich keine spitzen Ecken formen. Deshalb sind hier auf der Vorlage auch immer zwei Löcher zum Durchfädeln angezeichnet. Das Ganze fühlt sich dann fast mehr wie ein Sticken an. Am besten du siehst dir das Ergebnis des fertigen Leuchtschildes genau an, damit du siehst, wie ich es gemacht habe.

Visa1

6. Beim R einfach genug Kabel auf der Vorderseite lassen, um den Bogen zu formen. Anschließend etwas Kleb auf die Unterseite des Leuchtkabels geben und gut andrücken (eventuell etwas beschweren bis der Kleb trocken ist).

Visa1

Voilá! Dein sommerliches Neon-Leuchtschild ist fertig! Du kannst es jetzt einfach auf eine Kommode stellen, den Schalter auf der Rückseite verstecken und bei Bedarf einschalten.

Was hältst du von diesem Leuchtschild? Geht es für dich dieses Jahr ans Meer oder magst du lieber Städtereisen?

 

Alles Liebe,

Sarah