Männermode 2015 – whazzup?

Maennermode-trends-2015

Im Sommer begrüßen wir jedes Jahr auf‘s Neue wunderschöne neue Damenmode. Doch was ziehen wir unseren besseren Hälften an? Männermode 2015; so schaut’s aus!

Temperaturen jenseits der 30 Grad erfordern modetechnisch einige Anpassungen. Und wir Mädels haben da glücklicherweise eine umfassende Auswahl. Shorts, Hotpants, Sandalen, Tank Tops, kurze Röcke und flatternde Maxikleider liegen bereit. Bei Männern ist die Auswahl da doch etwas bescheidener.

Was tragen Männer im Sommer?

Männer haben im Sommer nicht all zu viele Möglichkeiten sich schwitzfrei zu kleiden. Klar, der Griff zu kurzer Hose und T-Shirt geht eigentlich immer. Auch kurzärmelige Hemden können ganz ok aussehen. Und ja, auch Flip Flops sind eine Möglichkeit – aber das war’s dann irgendwie auch schon.

Denn davon abgesehen, dass es allgemein nicht viele Möglichkeiten gibt, sind ein paar davon leider echte No-Gos. No-Gos, die aber leider jeden Sommer wiederkehren – so verlässlich wie leuchtend rote Gelsenstiche, die schon beim Hinsehen nervig jucken.

Männermode 2015 – Fashion No-Gos im Sommer:

Es gibt sie, die echten No-Gos, die kein Mensch sehen möchte. Weder in der Freizeit noch im Büro. Bitte: einfach nicht machen. Was? Das:

1. Kurzarmhemden in Kombination mit Krawatte:
Wirkt spießig und klein kariert. Dazu fehlt dann nur noch ein Mittelscheitel und die Jausenbox befüllt von Mama. Kann gut aussehen, wenn man Ryan Gosling ist. Oder Brad Pitt. Oder Jared Leto. Oder.. okay, ich hör ja schon auf.

2. Sandalen: Egal ob mit oder ohne Socken – nein. Wobei der Bäh-Faktor durch die Zugabe von Socken noch mal exponentiell ansteigt. Gibt es eine Ausnahme? Ja. Wenn man mitleidige oder angewiderte Blicke von Frauen ernten möchte.

3. Sprüche-Shirts:
Sind zwar Jahreszeiten unabhängig, im Sommer sieht man sie aber logischerweise viel öfter ohne beschönigende Überzieher. Sprüche-Shirts sind einfach kindisch und vielleicht bis zum Alter von dreizehn Jahren akzeptabel.

Männermode 2015: Hipster Style

Ja, ich weiß, Hipster mit ihren Vollbärten sind in aller Munde. Und ich bin nach wie vor voll dabei. (Siehe junger Typ am Titelbild.) Wie der Style geht, das wissen wir ja mittlerweile alle. Zudem ist er mit ein paar kleinen Anpassungen durchaus sommerfähig. Zum Beispiel (bezugnehmend auf das Titelbild): einem Langarmhemd einfach die Ärmel abschneiden. Hier gilt allerdings : Männer mit weniger schönen Oberarmen sollten das lieber bleiben lassen.

Wer nicht der Hipster-Typ ist, der fühlt sich vielleicht im italienischen Chic wie ein Fisch im Wasser.

Männermode 2015: Italian Chic!

Es heißt nicht umsonst, dass niemand in Europa besser angezogen ist als die Italiener. Also wieso nicht am italienischen Chic orientieren? Schlüsselelemente dabei sind unifarbene, leichte Stoffhosen, ungefütterte Blazer und leichte Hemden. Hochwertiges Schuhwerk ist dabei ebenfalls ein Muss. Socken sind allerdings tabu. Also lieber in eine Großpackung Frischesohlen investieren!

 

Und, was sind Eure Gedanken zu Männermode im Sommer?

 

Alles Liebe,

 

Elisabeth