Maritimer Look: mein liebstes Bade-Outfit!

maritimer-look-titelbild

Der Sommer kommt; und mit ihm viele schöne Outfits. Ganz weit oben auf meiner Favoritenliste: der maritime Look. Klassisch, stylisch, Dauerbrenner.

Der Sommer kommt. Er kommt zwar nur in Wellen, aber er kommt. Und darum bereiten wir uns schon mal vor – für einen Tag im Freibad, bzw. am See. Und da werden nicht nur Frau Sonnencreme, Herr Hut und Frau Badetuch aus der berühmten Sommerkiste auf dem Dachboden hervorgekramt. Auch das Bade-Outfit sollte stimmig sein – von Frisur über Kleid und Bikini bis hin zur Badetasche. Darum zeige ich euch heute meinen maritimen Look!

In punkto Haare gilt für den maritimen Look: twist it!

Im Sommer trage ich meine Mähne gerne geschlossen und möglichst weit weg von meinen Schultern. Denn das ist mir einfach viel zu heiss. Ideal finde ich daher zum Beispiel die Twist-Frisur. Und so geht’s: Ich drehe die Haare entlang dem unteren Haarrand nach hinten. Ist das auf beiden Seiten gemacht, dreht ihr die beiden Zöpfe zu einer Kordel. Am Ende der Kordel einen transparenten Gummi anbringen. Die Kordel wird wie eine Rose zusammengerollt und festgesteckt. Et voilà!

Der Look

Und wie viel Make-Up darf es sein?

Viele würden jetzt sagen: „Ich gehe baden, da trägt man kein Make-Up!”. Da habt ihr nicht ganz Unrecht. Doch es gibt auch einige, mich eingeschlossen, die komplett ohne Make-Up nicht gerne die Öffentlichkeit gehen. Deshalb hier meine Tipps:

  • Wasserfest ist nicht gleich wasserfest! Passt auf bei wasserfestem Make-Up, egal ob Wimperntusche oder Eyeliner. Testet die Sachen gut, bevor ihr damit ins Wasser geht.
  • Weniger ist mehr! Vor allem in Bezug auf Foundation. Nehmt doch statt Flüssig Make-Up die BB Cream zur Hand. Und wenn das nicht genug ist, gibt’s ja noch den Concealer. Aber tut mir bitte einen Gefallen! Cremt euch zu Beginn dick mit Sonnencreme ein. Es gibt nichts Blöderes als einen Sonnenbrand im Gesicht…
  • Helfer in der Tasche: Nehmt eure Essentials (meine sind z.B. Puder, Concealer und Lippenstift) mit in eure Badetasche; nur für den Fall der Fälle.
Der Look

Maritimer Look: Ideal ist ein luftiges Kleid!

Weite Kleidung ist angesagt; wie zum Beispiel Maxikleider. Dieses hier ist von Only und mir gefällt daran besonders gut der runde Ausschnitt und der bauchige Teil bis zur Taille. Ein besonderes Detail: die verdrehten Träger, die dann auch perfekt zu meiner Frisur passen.  Dazu kombiniere ich eine grosse Badetasche, ebenfalls im  gestreiften Maritim-Look. Und drunter trage ich einen gestreiften Bikini.

Der Look

Ebenfalls super passt diese kleine Tasche im Maritim-Look. Die würde ich zum Beispiel abends nehmen oder auch zu einem Festival.

Maritimer Look geht im Sommer immer, oder wie seht ihr das?

 

Liebste Grüsse,

Eure Stéphie ♥

  • Superschöner Look! Besonders deine Frisur finde ich so toll und sommerlich! Ich stimme dir absolut zu, maritim geht besonders im Sommer immer – schrieb sie in einer maritim gestreiften Bluse. 😉

    • Ach wie süss! Danke liebe Isabell! 🙂 Liebe Sommergrüsse Stéphie