Mason Jar: ideal für Salat im Glas!

Mason Jar: ideal für Salat im Glas!

Knackige Salate sind eine feine Sache. Und weil auch das Auge mit isst, verpackt man die gesunde Jause am besten in einem schönen Mason Jar.

Riecht ihr auch schon den Frühling? Ja? Dann heißt es wohl: höchste Zeit fit zu werden. Konkret bedeutet das wohl: gesünder essen und mehr Sport machen. Denn die Bikinifigur kommt halt leider nicht von alleine.

Gesund & ein wahrer Augenschmaus: Salat im Glas

Dass gesundes Essen alles andere langweilig ist, das ist wohl mittlerweile (hoffentlich) keine Geheimnis mehr. Und auch das Auge isst bekanntlich mit. Darum habe ich mich daran gemacht Salat to go hübsch zu verpacken. Ich zeige euch welche Gläser sich dafür eignen (Stichwort Mason Jar) und noch dazu ein leckeres (und veganes) Rezept.

Wo man schöne Mason Jars bekommt

Ohne Mason Jar bzw. Weckglas kein Salat to go. Darum habe ich mich auf die Suche gemacht und bin auch fündig geworden. Zum einen bei Butlers und NanuNana. Zum anderen im QUELLE Online Shop.

Ich konnte mich, wie so oft, nicht entscheiden und habe daher zwei unterschiedliche Gläser genommen. Ein kleineres für den Snack zwischendurch und ein größeres, das locker eine komplette Mahlzeit beinhalten kann.

Visa1

Natürlich kann man auch einen simplen Plastikbehälter nehmen. Ich bin allerdings auch ein kleines Verpackungsopfer und man sagt ja nicht umsonst: Das Auge ist mit, oder? Also richte ich meinen Salat to go schön (sprich „Instagram-tauglich“) an.

Pssst! Es ist außerdem nachgewiesen, dass es gesünder ist aus Glas- anstatt Plastikgeschirr zu essen.

Mason Jar & Weckglas als Geschenk

So ein Mason Jar oder Weckglas eignet sich auch super als Geschenk. Befüllt mit selbst gemachter Marmelade, den Lieblings-Keksen der Freundin oder natürlich auch für eine fertige Kuchen-Backmischung sind diese Gläser ideal. Um den Gläser-Rand gebe ich noch ein robusteres Band, also eine Art dünner Strick, damit es noch einen leichten Vintage Touch bekommt. Nun füllen wir unsere Gläser aber erstmal mit leckerem Salat.

Veganes Rezept für Salat to go

Ich zeige euch nun ein schnelles Rezept mit gemischtem Salat, Champignons und einer Agavendicksaft-Senf Vinaigrette. Das Rezept ist für 2 Personen.

Visa1

Und so geht die Zubereitung:

Salat waschen und in kleine Stücke schneiden. Paprika, getrocknete Tomaten und Champignons ebenfalls klein in Streifen oder Scheiben aufschneiden. Die rote Zwiebel wird fein gewürfelt und in einer Pfanne mit Öl kurz angebraten. Dann geben wir die Champignons dazu und braten diese gemeinsam mit den Zwiebeln ebenfalls kurz und scharf an. Mit Salz und Pfeffer wird das Gemisch gewürzt. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen und auf kleiner Stufe köcheln lassen.

In der Zwischenzeit können wir uns dem Dressing bzw. der Agavendicksaft-Senf Vinaigrette widmen. Dafür Essig, Öl, Senf und Agavendicksaft gut miteinander vermischen und mit Gewürzen abschmecken. Wer es nicht zu süß mag, dem empfehle ich nur ½ EL Agavendicksaft.

Jedes Mason Jar wird nun schichtweise befüllt. Erst Salat, dann Paprika, Mais und getrocknete Tomaten. Ganz zum Schluss kommen noch die warmen Champignons mit rein und natürlich auch das leckere Dressing. Wer mag, kann das ganze noch mit Kräutern aufpeppen.

Visa1

TIPP: Deckel drauf und losschütteln, schon hat man seinen Shaking Salad to go.

Mahlzeit und lasst mich wissen, wie euch der Salat geschmeckt hat!

Alles Liebe,

Eure Verena