Schick in Strick im Winterwunderland

Schick in Strick im Winterwunderland

Schick in Strick- Das neue Jahr wird „wollig“ warm gestartet, denn Nichts passt besser zu den momentanen Temperaturen als grober Strick!

Vor kurzem ist der Winter endlich bei uns eingetroffen, zumindest hat es zweimal richtig geschneit in Salzburg. Den Moment musste ich natürlich gleich eingefangen und habe passend dazu die wärmsten Stricksachen aus dem Kleiderkasten geholt. Aber weil Strick gar nicht so leicht zu pflegen ist, verrate ich euch heute wie ihr die empfindlichen Teile richtig handhabt.

Strick bleibt nur dann schick, wenn ihr ihn gut pflegt

Bei Strick ist so gut wie alles erlaubt. Jedes Material darf miteinander kombiniert werden: Egal ob Grob- mit Feinstrick, oder Strick mit edler Spitze oder Seide. Strick passt einfach überall dazu und man ist sofort richtig angezogen, egal ob am Abend zum Paillettenrock oder untertags zur Jeanshose. Pssst! Besonders schön kombinieren kann man zum Beispiel auch Strickkleider.

Visa1

Damit die Freude an unseren Woll- und Stricksachen lange anhält, habe ich eine kleine Waschanleitung für dich und deine Stricksachen:

  • Zuerst natürlich die Sachen nach Farben sortieren und die gleichen Farbnuancen zusammen waschen.
  • Manche Waschmaschinen-Hersteller bieten ein eigenes Handwaschwollprogramm an, wodurch die Pflege der Stricksachen erleichtert wird, ansonsten mit normalem Wollprogramm waschen. Aber bitte nicht zu heiß, kalt bis maximal 30°!
  • Werft auch immer einen Blick auf die Pflegeanleitung im Etikett.
  • Ich empfehle flüssiges Wollwaschmittel, denn das ist meistens für Wolle und Seide verwendbar. Weichspüler lässt deine Strickteile duften und macht sie weich.
  • Nach dem Waschen die gewaschenen Teile nicht aufhängen, da sie sich unschön verformen und aushängen können.  Lasst Strickware liegend auf einem Handtuch trocknen.
    Bei Wollsachen mit Kunstfaseranteil: Bei fast trockenem Zustand können diese kurz in den Trockner, aber bitte mit Tennisball, damit die Kleidung sich lockert und schön flauschig wird.

Strickkleidung solltet ihr übrigens auch im Kleiderkasten nicht aufhängen, besser ist es Kaschmir und Co liegend aufzubewahren. Die gestrickten Teile können sich nämlich sehr leicht verformen und aushängen.

Visa1

Meine Stricklieblinge für den Winter

Für meine erste Schneebegegnung in 2016 habe ich mich für einen langen wärmenden Strickmantel in Cremeweiß entschieden. Darunter einen leichten Feinstrickpullover kombiniert mit XXL-Schal, skinny Röhre und Bikerboots mit Winterprofil, damit ich beim Spielen mit meinem Beagle Rieka nicht ausrutsche.

Da das ganze Outfit in gedeckten Farben gehalten ist, musste ein farbiger Akzent her – gesetzt habe ich den mit einer tomatenroten Pudelmütze. Hier drei ähnliche Modelle in unterschiedlichen Rottönen zum Nachshoppen; von links nach rechts: kirschrote Beanie Mütze von J. Jayz, bordeauxrote Strickmütze mit Bommel aus Fellimitat, wind- und atmungsaktive Strickmütze mit Bommel von Jack Wolfskin in Magenta.

Haube von Universal J JayzHaube von UniversalHaube von Universal Jack Wolfskin
Visa1

Wie kombiniert ihr am Liebsten Strick? Auf welche Materialen legt ihr besonders viel Wert?

Alles Liebe,

Eure Anna