Strahlend Lächeln: Zahnpflege 2.0

Strahlend Lächeln: Zahnpflege 2.0

Nicht nur Haut & Haare wollen gut gepflegt werden, auch die Zähne brauchen Eure Aufmerksamkeit. So bekommt ihr ein strahlendes Lächeln!

„A smile is the prettiest thing a girl can wear.” Stimmt doch, oder? Lächeln sollte man überhaupt viel, denn es ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen, dass sich unsere Laune automatisch und sofort verbessert sobald wir die Mundwinkel nach oben ziehen. Doch was wenn man nicht gerne lacht, weil die Zähne nicht ansprechend aussehen? Dann ist es wohl an der Zeit die Zahnpflege zu optimieren.

Zahnpflege: richtig essen & richtig putzen!

Oft kümmern wir uns um unsere Zähne längst nicht so gut wie sie es verdient hätten. Dann wird aus 2x putzen 1x, die Putzdauer verringert sich stark und Zahnseide wird zum seltenen Gast. Und auch die Ernährung ist meistens nicht unbedingt zahnfreundlich. Der größte Feind gesunder Zähne ist übrigens Zucker. Ein Grund mehr weniger Schokolade zu naschen!

Dieses Essen ist zahnfreundlich: Gut für die Zähne sind Lebensmittel die intensiv gekaut werden müssen – Gemüse, Vollkornprodukte und Nüsse sind hier die erste Wahl. Auch über Milchprodukte freuen sich unsere Zähne, denn Käse, Joghurt & Co liefern viel Calcium und stärken somit die Beißerchen.

Visa1

Zähne Putzen leicht gemacht: die Wahl der Zahnbürste

War die Wahl der Zahnbürste früher simpel, so wird man heute vor eine schwierige Entscheidung gestellt, denn das Angebot ist riesengroß. Handzahnbürste, elektrische Zahnbürste, Schallzahnbürste oder gar eine Zahnbürste aus Silikon? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Am besten ihr probiert verschiedene Modelle aus, schließlich hat jeder andere Vorlieben.

Sehr beliebt sind momentan Schallzahnbürsten: Sie vibrieren besonders schnell und reinigen somit noch gründlicher. Durch den Poliermodus können Zahnverfärbungen aufgehellt werden. Was spricht dagegen? Manchen sind Schallzahnbürsten zu laut und das Gerüttel zuviel. Aber Ausprobieren lohnt sich auf alle Fälle!

Zungenschaber sind ebenfalls eine gute Idee. Denn sie sorgen dafür, dass der Mund von sämtlichen Bakterien befreit ist. Schöner können es Zähne & Zahnfleisch dann nicht mehr haben. Kaufen könnt ihr Zungenschaber in jedem Drogeriemarkt in der Zahnpflege-Abteilung

Das Finish: Lippenpeeling & der richtige Lippenstift

Aber nicht nur die Zähne allein machen ein strahlendes Lächeln aus, natürlich sind auch schöne Lippen essenziell. Darum empfiehlt es sich regelmäßig ein Lippenpeeling anzuwenden. Oder ihr nehmt eine weiche Zahnbürste und bürstet die Lippen weich und rosig. Danach Lippenbalsam auftragen und sich über den schönen Kussmund freuen.

Welcher Lippenstift lässt die Zähne weißer erscheinen bzw. welcher Lippenstift bei gelben Zähnen? Diese Frage hat sich wohl jede Frau schon mal gestellt. Hier gilt: Gegensätze ziehen sich an. Sprich, warme Farben mit gelblichem Unterton lassen gelbe Zähne noch gelber erscheinen. Kühle Farbtöne hingegen mit bläulichem Unterton neutralisieren den Gelbstich ein wenig.

Special Tipp für weiße Zähne

Und jetzt hab ich noch einen Extra-Tipp für Euch: Kokosöl hellt die Zähne auf. Ich muss zugeben, ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber ich habe schon viel Positives darüber gelesen. Und so geht’s: Jeden Tag in der Früh auf nüchternen Magen 1 Esslöffel Kokosöl in den Mund und hin und her ziehen – für 10 – 15 Minuten. Dann ausspucken und gut mit lauwarmem Wasser nachspülen. Aber selbst wenn die Zähne davon nicht weißer werden, gesund ist es auf jeden Fall. Denn Kokosöl wirkt antibakteriell und vernichtet Karies-Bakterien.

Habt ihr noch Tipps zur Zahnpflege bzw. für weißere Zähne?

Alles Liebe,

Elisabeth