Sweater Weather

Sweater Weather

Wir haben diesen tollen Tag bei gretchensfragen entdeckt und gleich einmal aufgegriffen. Denn vielleicht wollt ihr ja mal etwas mehr über die Qoolart-Autoren erfahren. Da wir zu dritt sind ist es etwas länger geworden. Viel Freude beim Lesen!

Lieblingskerze?

Tanja: Bei mir dürfen es dicke Blockkerzen ohne Duft sein. Auf der Fensterbank verbreiten sie so im Herbst und Winter abends einfach Gemütlichkeit. Hin und wieder, wenn ich mich mit der Decke aufs Sofa kuschel darf es dann auch etwas für die Nase sein. Da mag ich die grüne Apfelkerze von Ikea sehr gerne.

Melanie: Ich steh überhaupt nicht auf Duftkerzen. Ich liebe hingegen dicke weiße Blockkerzen. Die stehen dann in verschiedenen Größen auf einem Tablet und leuchten gemeinsam um die Wette.

Elisabeth: Vanille! Sobald es „herbstelt“, steh ich total auf Kerzen und geruchsmäßig auf alles rund um Vanille und Zimt. Aber da ist es oft schwierig, dass es nicht zu künstlich riecht. Mein Tipp: Schlaraffenland-Kerzen!

Teelichter

Kaffee, Tee oder Kakao?

Tanja: Tee und Kakao. Wobei Tee geht immer, nicht nur in der kalten Jahreszeit. Und bei Kakao darf es gern eine heiße Schokolade mit Schlag sein. Diese Kalorien braucht man im Winter, um sich warm zu halten. Bei Tees mag ich es fruchtig. Mein momentaner Favorit ist ein weißer Tee mit Erdbeerstücken. Richtig aufgebrüht riecht er nach einem reifen Erdbeerfeld und ist auch kalt ein wahrer Genuss. Gleich danach dann etwas mit mehr Power ;-). Schwarztee mit Vanille – perfekt im Winter und in der Weihnachtszeit

Melanie: Morgens Kräutertee. Nachmittags Kaffee zum Munterbleiben und ab und zu muss es mal Kakao sein.

Elisabeth: Kräutertee und Kaffee. Früchtetee mag ich nicht so gerne. Aber Kräutertees und Grüntees liebe ich sehr. Besonders Brennnesseltee find ich momentan super. Kaffee trinke ich entweder schwarz oder mit einem Schluck Sojamilch. Gerne auch mit aufgeschäumter Milch – obwohl ich Milchschaum irgendwie nicht so gut vertrage. Oh und Chai-Tee! Der riecht so wunderbar nach Weihnachten…

Teelichter

Liebste Sache am Herbst?

Tanja: Ich mag den Herbst generell sehr gerne. Da ist es gar nicht so leicht sich auf eine Sache zu beschränken. Wenn es noch wärmer und trocken ist, geh ich gern in der Stadt und am Flussufer spazieren und lass die schöne Stimmung mit den bunten Blättern auf mich wirken. Aber sobald es dann kälter wird und das Wetter nicht mehr so freundlich ist, genieß ich die dunklen Abende mit Kerzenschein, Tee, einem guten Buch und meiner Kuscheldecke.

Melanie: Herbst & Wald gehört für mich zusammen. Spaziergänge, Blätterrascheln, Bastelzeugs für Weihnachten sammeln – das gehört für mich zu einem perfekten Herbsttag dazu. Die Herbstfarben sind einfach der Hammer, und jeder Sonnenstrahl ist ein Geschenk. Ich finde es richtig toll, wenn man – so wie heuer – sich eigentlich schon vom Sommer verabschiedet hat, im Herbst aber noch mal das ein oder andere Sommerteil anziehen kann. Es lebe der Altweibersommer!

Elisabeth: Kastanien, die bunten Blätter, die kühle Luft … und dieses bestimmte Gefühl, als würde im Herbst irgendwie alles neu beginnen. Wisst ihr was ich damit meine? F. Scott Fitzgerald hat den Nagel auf den Kopf getroffen: „Life starts all over again when it gets crisp in the fall.“

Make-Up-Trend: dunkle Lippen oder Winged Liner?

Tanja: Definitiv Eyeliner. Leider stehen mir dunkle Lippen gar nicht und ich fühl mich dann einfach nur unwohl. Daher zieh ich (auch wegen der Brille) schön betonte Augen vor und zu einem tollen Makeup gehört für mich ein glamouröser Lidstrich.

Melanie: Auch ich gehöre zu den Brillenträgerinnen, und ein Lidstrich gehört bei mir seit Jahren zum Daily Make Up. Lippenstift ist generell nicht so mein Ding.

Elisabeth: Ich mag Lippenstift auch nicht so gerne, stört mich immer ein bisschen – beim Essen 🙂 Also definitiv Eye Liner, wobei ich die Winged Version nie so perfekt hinbekomme.

Lieblingsduft?

Tanja: Einer meiner liebsten Düfte ist von Lancome Tresor Midnight Rose. Dieser etwas schwerere Duft ist für mich das perfekte Parfum. Die schwarze Johannisbeere verbindet sich perfekt mit dem lieblichen Jasmin. Die Zeder und Vanille Basisnote rahmen das Ganze noch perfekt ein.

Melanie: Mein absolutes Lieblingsparfum ist Chanel Allure, manchmal stibitze ich auch einen Spritzer von Chanel Allure Homme Sport von meinem Mann, da ich auch gerne holzige Männerdüfte trage.

Elisabeth: Chloé von Chloé, Pure DKNY A drop of a rose, Shiseido ZEN. Wunderbar – alle drei!

Lieblingsessen?

Tanja: Hmm… unterscheidet sich zu sonst eigentlich kaum. Ich mag Italienisch und für Mamas Kaiserschmarrn fährt man immer gern heim.

Melanie: Ich liebe die Thailändische Küche, und asiatisch generell. Rotes Thai-Curry, Tom Yum Gung Suppe und Sushi, könnt ich eigentlich immer essen.

Elisabeth: In der Früh esse ich schon seit Wochen am liebsten Dinkelgrießbrei mit ein bisschen Obst, Rosinen und Nüssen. Ganz nach Lust und Laune. Und später dann Kürbis und Kartoffeln aus dem Ofen. Einfach mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen und etwas Olivenöl darüber träufeln. Apfelmus und Apfelkompott ess ich zur Zeit auch fast täglich.

Meistgetragener Pullover?

Tanja: Im Herbst sind bei mir noch T-Shirts und Ähnliches angesagt. Die Pullis kommen erst im Winter, wenn es richtig kalt ist. Zu dieser Jahreszeit setz ich auf Zwiebellook und lange Armstulpen für draußen.

Melanie: Ich muss gestehen, ich habe kaum Pullis. 1-2 V-Pullover in Schwarz vielleicht, ansonsten trage ich lieber T-Shirt mit Weste oder Cardigans, die gehen dafür das ganze Jahr. Aber meine Lieblingsweste im satten Goldocker ist ein richtiges Herbststück.

Elisabeth: Ui, zur Zeit trag ich wenig Pullover. Und das obwohl ich Pullover liebe. Aber ich hab echt nicht viele momentan. Ich schwöre! Aber sehr gern hab ich meine Pullis mit Lochmuster – die kann man auch im Herbst und Winter gut tragen: einfach ein Oberteil mit langen Ärmeln drunter ziehen!

Mützen oder Schals?

Tanja: Schal und Calorimetry. Da ich meine Haare im Dutt trage passt keine Mütze drüber. Das wär doch eine Herausforderung für die Designer da draussen. Ich wünsch mir Dutt (und Haarstab-)freundliche Mützen. Ihr fragt jetzt sicher was ein Calorimetry ist… Ganz einfach. Ein Strinband mit Knopf hinten. So bleiben die Ohren warm und die Frisur in Ordnung ;-). Sollte es aber einmal doch ganz kalt werden sind die Mützen von Warm-ME ganz toll. Wir haben Christian Obojes für euch schonmal interviewt.

Melanie: Mützen UND Schal! Und beides von meiner eigenen Marke – Woolster.com! Alles 100% handgemacht habe ich natürlich zu jedem Outfit die passende Mütze. Meine Lieblingsmütze ist in einem schönen Grün aus Nepalwolle und ein wenig Oversize, dazu trage ich meist einen grauen Loop.

Elisabeth: Mützen UND Schals. Aber am allerliebsten mag ich gaaanz dicke und lange Schals, die man sich so rumwickeln kann, dass auch die Ohren bedeckt sind und fast der ganze Kopf darin unter geht. Da fühl ich mich gut eingekuschelt.

Warm-ME von Cristian ObojesWarm-ME von Cristian Obojes

Lieblingsnagellack?

Tanja: Die Frage ist schnell und einfach beantwortet: 201 Rosy Transparent von Kiko. Das zarte Rosa ist für mich der Perfekte Nagellack. Die Farbe geht immer und passt zu allem.

Melanie: Da muss ich leider passen! Ich trage keinen Nagellack zumindest auf den Fingern – da bekomm ich immer so schwitzige Hände. Für die Füße vertraue ich meiner Pediküre, da gibt’s dann je nach Trend mal apricot, mal nude, mal braun – von diversen Marken.

Elisabeth: Hab ich momentan keinen. Soll ich jetzt was erfinden? Nö.

Skinny Jeans oder Leggings?

Tanja: Weder noch. Das ist ein Trend dem ich mich nie und nimmer anschliessen werde. Für mich gibt es nur Bootcut Jeans. Am liebsten in Blau mit schicken Waschungen (wobei die gibt’s mit der Zeit eh von selbst) und ab und an mal vielleicht noch eine Schwarze oder für ganz ausgefallene Tage eine Boyfriend Jean. 😉

Melanie: Ich trage gerne Leggings, vor allem zu Kleidern und Röcken. Doch ist es oft gar nicht einfach feste Leggings zu finden, die nicht gleich verschlissen aussehen.

Elisabeth: Skinny Jeans. Ist wärmer.  Aber auch blickdichte Leggings sind super. Mit einem dicken Kuschelpullover drüber und schönen Stiefeln, das perfekte Herbst-Outfit.

Boots oder Uggs?

Tanja: Boots in allen Variationen. Von lässigen Westernboots bis zu dunkelblauen Bergsteigerboots. 😀

Melanie: Absolut Boots! Am besten mit weitem Schaft die irgendwie ein wenig trashy aussehen. Es darf auch das ein oder andere Metalteil drauf zu finden sein.

Elisabeth: Boots. In allen möglichen Varianten. Ich besitze gar keine Uggs… nur ähnliche Stiefel aus dem Fellshop in Salzburg, die ich aber auch sehr gerne mag. Ich hätte aber nach wie vor echt gerne Ugg Boots. Dann aber wahrscheinlich nicht das klassische, sondern ein eleganteres Modell mit schmalerem Fuß.

Lieblings-TV-Serie?

Tanja: So etwas sollte man keinen Serienjunkie fragen. Wo fang ich da an? Auf wieviele muss ich mich beschränken? … Nein ganz so schlimm ist es nicht. Meine Favoriten sind „The Big Bang Theorie“ „Orphan Black“ (wo bleibt nur die 2. Staffel?), „Pushing Daisies“ (wieso gibt’s von guten Serien immer so wenig Folgen?) und „How I Met Your Mother“.

Melanie: Ich sehe momentan relativ wenig TV, wann dann eher so Reisedokus, aber ich finde z.B. „New Girl“ ganz süß.

Elisabeth: Puuuh, „Gilmore Girls“. Irgendwie passt das zum Herbst. Und ich hab alle Staffeln auf DVD. Hehehe.

Liebstes Lied im Herbst?

Tanja: Zur Zeit die (ja schon etwas älteren) Alben von Herbert Grönemeyer „Mensch“ und „12“. Ich mag seine raue Stimme und diese doch teils traurigen Lieder einfach sehr gern in der dunkleren Jahreszeit.

Melanie: Ich war kürzlich auf einem Konzert von 5/8erl in Ehren und höre fast jeden Tag „Es muss was wunderbares sein, von dir geliebt zu werden“ – ein echt toller Song, da müsst ihr mal reinhören.

Elisabeth: „To Lose My Life“ von den White Lies ist irgendwie ein gutes Herbstlied.


  • Vielen Dank fürs Verlinken! Ich freue mich, dass ihr sogar alle drei mitgemacht habt, es war total spannend, die manchmal ganz unterschiedlichen und dann wieder sehr ähnlichen Antworten zu lesen 🙂
    Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Herbst 🙂
    Barbara

    • Ui fein, dass du es schon gelesen hast 🙂 Dir auch noch einen schönen Herbst! Ganz liebe Grüße, Elisabeth