Vom Büro- zum Partylook

Vom Büro- zum Partylook

Wir freuen uns Stéphie von littleprincess als Gastbloggerin begrüßen zu dürfen. In ihrem ersten Posting zeigt sie wie der Bürolook im Nu zum Partylook wird.

Hallo ihr Lieben! Ich darf mich kurz vorstellen: Ich bin Stéphie, 21 Jahre alt, lebe in der Schweiz und schreibe schon seit September 2014 auf meinem Blog Littleprincess.ch über alles was mich bewegt. In meinem ersten Gastbeitrag geht es darum wie man aus einem Büro-Outfit einen Ausgeh-Look zaubert.

Der Look

Sommer = Zeit für After-Work Cocktails

Der Frühling ist da, oder so munkelt man auf jeden Fall… Momentan spür ich davon aber nur sehr wenig, denn immer wieder verregnet es die schönen Tage. Aber das wird bei euch ja auch nicht anders sein. Trotzdem: Die  Zeit wo man nur drinnen sitzt und vor sich hingammelt nähert sich dem Ende… das heisst: endlich wieder (Grill-)Partys nach der Arbeit!

Lasst uns ausgehen – mit zwei Accessoires zum Party-Look

Man sitzt zusammen, trinkt was und vielleicht gibt’s was zu essen. Schön oder? Ich finde das herrlich! Und wenn schon mal eine After-Work-Party geschmissen wird, wieso sollte man sich da nicht auch ein wenig aufhübschen? Ich habe aber keine Lust, ein Outfit für die Arbeit anzuziehen und ein weiteres für den Abend mitzuschleppen. Darum hab ich hier die Lösung: Ich trage zur Arbeit ein luftiges Top, Jeansjacke und Lieblingsjeans und meine Joni Jeans von Topshop. Dazu kombiniere ich Ballerinas und meine Handtasche, die ich jeden Tag zur Arbeit trage.

Für den Abend mache ich dann mit zwei kleinen Änderungen das Outfit ein wenig chicer. Das Ziel ist es nicht komplett anders auszusehen, ich will mich ja nicht in den Vordergrund drängen. Aber ein bisschen Glitzer und Glamour verleihen doch jeder Frau ein tolles Gefühl.

1.) Um den Hals hänge ich mir eine wunderschöne Statementkette mit Blumen.

Der Look

2.) Die Ballerinas werden gegen hohe Sandaletten ausgetauscht.

Der Look

Wenn’s noch etwas eleganter sein soll…

Für einen Abend in einem chicen Restaurant würde ich das Outfit allerdings noch ein wenig anpassen. Zum Beispiel Trenchcoat statt Jeansjacke und Clutch statt großer Handtasche.  Ich denke, so würde ich ausgehen und mich sehr wohl fühlen. Apropos wohlfühlen: Das ist mit ganz besonders wichtig. Vor allem wenn ich für längere Zeit rumstehen oder sitzen muss. Aber ich denke mal, dass ich damit nicht alleine bin. Ich meine, wir haben’s doch alle gern bequem. 🙂

Ähnliche Artikel gibt es übrigens hier: Buffalo Top, AJC Röhrenjeans, Eddie Bauer Jeansjacke, Laura Scott Sandalette, Hallhuber Beuteltasche

Was sagt ihr zum Outfit? Wie würdet ihr auf eine After-Work-Party gehen?

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge!

Eure Stéphie ♥