Welche Frisur passt zu mir?

Welche Frisur passt zu mir?

Unzählige Male im Leben fragt sich frau: Welche Frisur passt zu mir? Um dieses Geheimnis zu lüften, habe ich mit unserer lieben Visagistin und Friseurin Marina gesprochen.

Als erstes habe ich gleich mal gute Nachrichten. Und zwar hat mir Marina erklärt, dass eigentlich jeder Frau sowohl kurze als auch lange Haare stehen. Man muss nur die richtige Frisur finden. Doch wie solltet ihr nun vorgehen, um herauszufinden was ihr denn nun eigentlich wollt und was zu euch passt? Here we go:

Welche Frisur passt zu mir? Die Checkliste.

1.) Überlegen: Möchte ich kurze oder lange Haare? Wie möchte ich wahrgenommen werden? Bzw. Welcher Typ bin ich? (sportlich, elegant, romantisch, extravagant…)

2.) Körperstatur analysieren: Wie verhält sich die Oberkörperlänge zur Beinlänge? Im Idealfall sind die Proportionen ausgewogen. Wenn die Beine kürzer sind als der Oberkörper, so kann der richtige Haarschnitt das Verhältnis optimieren.

3.) Haare aus dem Gesicht binden und abgeschminkt vor den Spiegel stellen. Dann Halslänge und Nackenbreite begutachten. Vor allem bei Kurzhaarschnitten ist das wichtig.

4.) Gesicht im Profil mit einem zweiten Spiegel ebenfalls genau anschauen. So lässt sich beispielsweise ein hohe Stirn mit Stirnfransen perfekt kaschieren.

5.) Analyse der Gesichtsform. Ist das Gesicht rund, oval, eckig oder herzförmig? Denn die Gesichtsform bestimmt den Haarschnitt.

6.) Analyse Farbtyp. Dazu Augenfarbe und Naturhaarfarbe bestimmen. Es gilt herauszufinden ob man ein kühler oder warmer Typ ist. TIPP: Dazu einfach ein Blatt Papier Silber anmalen und ein Blatt Papier Gold anmalen. Dann beide Blätter neben das Gesicht halten. Passt Gold besser, so ist man ein warmer Typ. Passt Silber besser, so ist man ein kühler Typ. Die Farbanalyse macht man im Idealfall draußen bei Tageslicht.

Welcher Farbtyp bin ich denn nun?

Anbei hat uns Marina ganz wunderbar aufgezeichnet wie die unterschiedlichen Gesichts- und Farbtypen aussehen (können). Ihr seht zudem bei jedem der Gesichter auf der einen Seite wie das Gesicht wirkt wenn die Haare zurückgebunden sind (breiter) und wie es wirkt wenn die Haare leicht hineinfallen (schmäler).

Visa1Visa
Zeichnungen von Marina. Links: Beispiel für ovales Gesicht und Frühlingstyp. Rechts: Beispiel für eckiges Gesicht und Sommertyp.

Frühlingstyp. Haut: gelblicher Hautunterton. Augen: blau bis grün. Haar: goldenes Blond bis Dunkelblond. Geeignete Haarfarben: warme Blondtöne und Kupfertöne. Sommertyp. Haut: bläulicher Hautunterton. Augen: blau bis blaugrau. Haar: aschig – von Blond bis Dunkelbraun. Geeignete Haarfarben: aschige Brauntöne, Platinblond.

Visa1Visa
Zeichnungen von Marina. Links: Beispiel für herzförmige Gesicht und Herbsttyp. Rechts: Beispiel für rundes Gesicht und Wintertyp.

Herbsttyp. Haut: gelblicher Hautunterton. Augen: braun, grünbraun. Haar: jede Farbtiefe mit rötlichem Schimmer. Geeignete Haarfarben: Kastanienbraun, Kupfertöne, warme Braun – und Rottöne. Wintertyp. Haut: bläulicher Hautunterton. Augen: dunkelbraun, dunkelblau, grau-blau. Haar: aschig, dunkle Haarfarbe. Geeignete Haarfarben:kühle Farben – aschiges Blond, dunkle Naturtöne bis Schwarz.

Jetzt kann es losgehen – Traumfrisur, ich komme!

Und was macht ihr nun mit eurem ganzen Wissen? Am besten ihr geht zum Friseur eures Vertrauens. Sagt ihm klipp und klar was ihr mit eurem Haarschnitt bewirken möchtet. Und schon kann es losgehen. Ihr solltet schon bald eure perfekte Frisur am Köpfchen haben!

 

Noch Fragen? Gerne hole ich bei Marina weitere Erkundigungen für euch ein!

 

Alles Liebe,

Elisabeth